Allmenden

Unter Allmenden bezeichnen wir sowohl landwirtschaftlich genutzte Liegenschaften wie auch die unbebauten Grundstücke. Diese Grundstücke befinden sich in Landwirtschafts- sowie in Bauzonen (Wohnbau-, Gewerbe- und Industriezone). Sie werden teilweise landwirtschaftlich genutzt (Pachtland) und insgesamt 11 Parzellen davon sind langfristig im Baurecht begründet.

Liegenschaft «Stuechferich», Sarnen

Diese Liegenschaft ist seit 1959 im Besitz der Korporation Freiteil. Im Jahre 1975 kam noch die nördlich angrenzende Parzelle dazu. Mit rund 10 ha Wiese, Haus und Stall bildet diese eine bäuerliche Existenz. Während der Stall umfassend saniert wurde, ist das Wohnhaus in seinem alten Zustand belassen worden. Zurzeit befindet sich im nördlichen Teil dieser Grundstücke ein Deponiebetrieb für Inertstoffe und Aushubmaterial.

Liegenschaft «Gygen», Kägiswil

Die Liegenschaft «Gygen» wurde 1942 erworben. Die Parzellen umfassen eine Fläche von rund 4 ha und sind an diverse Landwirte zur Arrondierung der eigenen Heimwesen verpachtet.

Liegenschaft «Freiteilmatte», Sarnen

Die Liegenschaft Freiteilmatte beim Flugplatz Kägiswil gelegen, bietet mit ihren diversen Grundstücken und einer Fläche von rund 7 ha einem Pächter, zusammen mit seinem Eigentum, eine landwirtschaftliche Existenz. Nachdem im November 2002 der Stall einem Brand zum Opfer fiel, wurde 2003 eine moderne, grosszügige Scheune errichtet.